Unterstützte Hersteller:

Solar-Log™-Geräte arbeiten mit Wechselrichtern von:

  1. KACO
  2. SMA
  3. DIEHL
  4. POWER-ONE
  5. DELTA
  6. AROS
  7. MASTERVOLT
  8. SOLARMAX
  9. SCHUECO
  10. GROWATT

… und mit vielen weiteren:

Bitte wählen Sie ein Modell:

Übersicht aller Hersteller

Unsere Experten geben Antworten auf die wichtigsten
Fragen rund um die Anbindung des Solar-Log™ an das Internet.

Es ist kein Internetanschluss vorhanden. Kann der Solar-Log™ trotzdem zur Anlagenüberwachung eingesetzt werden?

Ja, der Solar-Log™ kann auch ohne Internetanschluss für die Anlagenüberwachung verwendet werden. Lediglich die speziellen Internet-basierenden Funktionen wie Email, SMS oder die Homepage mit Online-Daten sind dann nicht verfügbar.

Sie besitzen keinen Internetanschluss, möchten aber trotzdem durch Email und SMS automatisch über Anlagenfehler oder Ausfälle benachrichtigt werden?

Der Solar-Log200 und Solar-Log1000 sind jeweils mit integriertem GPRS Modem erhältlich. Sie benötigen kein weiteres Modem oder einen DSL Anschluss. Eine GPRS Anbindung ist besonders für Freiflächenanlagen oder Mietshäuser, bei denen kein verwendbarer Internetanschluss vorhanden ist, geeignet.

Sollten Sie keinen Solar-Log200/1000 GPRS besitzen, können Sie alternativ mit einem Solar-Log1000 und einem Mobilfunk Paket über das Mobilfunknetz Zugriff auf das Internet erlangen. Für Anlagen, die außerhalb der Reichweite eines Internet- oder Telefonanschlusses errichtet werden, ist das Mobilfunk-Modem häufig die passende Lösung.

Dadurch ist der Solar-Log™ jederzeit in der Lage, Meldungen als Email oder SMS abzusetzen und Solar-Log™ WEB mit Online-Daten zu versorgen. Soft- und Hardware für die Datenübertragung sind bereits vorkonfiguriert; zum Betrieb wird eine SIM-Karte mit Vertrag zur Datenübertragung eines Providers Ihrer Wahl benötigt.

APN Einstellungen für eine Auswahl an Mobilfunkbetreibern

Sie möchten das "Solar-Log™-Modem-Paket" einsetzen, es ist aber kein ISDN-Anschluss vorhanden?

Alle ISDN-Telefonanlagen verfügen auch über einen analogen Telefonanschluss. Diesen können Sie für das Solar-Log™ Modem verwenden.

Sie besitzen einen DSL-Anschluss und wollen diesen für den Solar-Log™ verwenden?

Das ist ohne Probleme möglich. Der Solar-Log™ benötigt lediglich für den Internetzugang einen Internetrouter. Der Internetrouter übernimmt die Einwahl in das Internet bei Bedarf automatisch.

Sie besitzen einen Internetanschluss über einen Kabelanbieter (z.B. Kabel-BW) und wollen diesen für die Internetanbindung Ihres Datenloggers benutzen?

Bei der Verwendung eines Kabelanschlusses muss immer ein sogenannter DSL- Router vorgeschalten werden. Dieser wählt sich in das Kabel-Modem ein und übernimmt die Adressvergabe. Über den DSL-Router kann dann der Solar-Log™ angeschlossen werden.  
Bei DSL-Router ohne integriertem DSL-Modem. Stellen Sie den Router bei den WAN-Einstellungen auf "Dynamische Adresse beziehen".



Routerkonfiguration: Bei Routern, die normalerweise im Heimbereich verwendet werden, müssen keine Ports geöffnet werden. Der Solar-Log™ kennt nur die Übertragungsrichtung aus Ihrem Netzwerk in das Internet.
Bei größeren Firmen, die mit einem Router aus dem Profibereich arbeiten, müssen Änderungen in der Routerkonfiguration durchgeführt werden. Wenden sie sich an den Netzwerkadministrator.
Die zu bearbeitenden Ports finden Sie im Solar-Log™ Handbuch unter „Technischen Daten“.