Redispatch 2.0

zur Sicherung der Stromnetzstabilität

Ab dem 1. Oktober 2021 wird durch die Bundesnetzagentur (BNetzA) das sogenannte Redispatch 2.0 eingeführt. Mit dem Redispatch 2.0 soll eine weitere Verbesserung der Netz- und Systemstabilität im Zuge des weiteren Ausbaus der erneuerbaren Energien Anlagen (EE-Anlagen) erreicht werden.



Die Neuerungen betreffen nun alle

  • EE-Anlagen mit einer Leistung ≥ 100 kW,
  • Anlagen die jederzeit von einem Netzbetreiber ferngesteuert werden können.

Um als Anlagenbesitzer die Vorgaben des kommenden Redispatch 2.0 erfüllen zu können, müssen sie die Rollen des EIV (Einsatzverantwortlichen) und BTR (Betreiber technische Ressourcen) vergeben.

Erste Direktvermarkter-Unternehmen (DVU) bieten diesen Service kostenlos an, wenn der vom Anlagenbesitzer eingespeiste PV Strom nicht mehr nur durch das EEG vergütet, sondern auch an dieses DVU verkauft wird (z.B. per freiwilliger Direktvermarktung). Um die technischen Voraussetzungen zu erfüllen, muss dafür ein Datenlogger als Monitoring eingesetzt werden, der die geforderten Werte zur Verfügung stellt. Sollten Sie bereits einen Solar-Log im Einsatz haben, prüfen wir gerne, ob das Gerät die Anforderungen erfüllt, oder erstellen Ihnen ein passendes Angebot.

Wir können Ihnen unsere Komplettlösung (alles aus einer Hand) anbieten. Über diesen Link gelangen Sie zur Schnellkalkulation die Sie im Anschluss daran zur Registrierung auf der DV Plattform weiterleitet. Wir können unsere technische Lösung auch gerne mit jedem anderen DVU in Deutschland umsetzen, sofern Sie diesen Service dort ebenfalls angeboten bekommen. Bitte prüfen Sie die Kompatibilität zu Ihrem gewählten DVU über diesen Link über die Komponentenauswahl Direktvermarktung.


Ihr vierfacher Nutzen mit unserem Lösungskonzept:

  1. Erfüllung der technischen Voraussetzungen, um über einen DVU Ihrer Wahl den Service für Redispatch 2.0 zu erhalten.
  2. Übernahme der PV-Anlagensteuerung laut EEG Wirkleistungsregelung. Dadurch wird vermieden, dass Steuerbefehle vom EVU und vom DVU kollidieren und u. U. Schaden an der PVA ausüben.
  3. Da diese technische Nachrüstung gesetzlich gefordert wird, ist es nur noch ein kleiner Schritt, um auch die Betriebsfähigkeit der PV-Anlage durch den Fachinstallateur sicher zu stellen. Diesen zusätzlichen Service können Sie optimal mit der Nutzung unseres Solar-Log WEB Enerest™ 4 anbieten.
  4. Weiterhin Erlöse für die Anlage erwirtschaften.

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Technischer Support - Direktvermarktung

Solar-Log GmbH
Fuhrmannstr. 9
72351 Geislingen-Binsdorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)7428 / 4089-300