Sichern Sie Ihr Investment

Wählen Sie die richtige Versicherung

Eine PV-Versicherung sollte leisten bei

  • Brand, Blitzschlag, Überspannung durch Blitz
  • Sturm, Hagel
  • Elementargefahren wie Schneedruck, Lawinen
  • Diebstahl
  • Bedienungsfehler
  • Kurzschluss
  • Wasser, Frost
  • Tierbiss bis mindestens 1000 Euro
  • Ertragsausfall
  • Grober Fahrlässigkeit bis mindestens 2500 Euro

Quelle: Die Stiftung Warentest hat diesen Mindestschutz im Test von Photovoltaikversicherungen festgelegt.

Zahlreiche Faktoren können die Funktion einer Photovoltaikanlage negativ beeinflussen und zu einer Minderung oder im schlimmsten Fall sogar zu einem kompletten Ausfall der Erträge führen. Solar-Log™ erkennt frühzeitig Mindererträge und sichert so Ihr Investment. Störungen werden sofort erkannt und gemeldet, bevor sie zu großen finanziellen Verlusten führen.
Schützen Sie Ihre PV-Anlage mit einem durchdachten Schutzkonzept und der richtigen Versicherung, bevor der Schaden entsteht.


Diese beiden Optionen stehen Ihnen zur Verfügung

  • Ergänzung der bereits bestehenden Wohngebäudeversicherung
  • Separater Vertrag mit einem anderen Versicherungsanbieter

Oft ist nur direkter Blitzschlag versichert

Gut zu wissen

Bereits in der Grunddeckung der Hausrat- und Wohngebäudeversicherung besteht Versicherungsschutz, wenn der Blitz auf dem Grundstück einschlägt. Überspannungsschäden, die durch entfernte Blitzschläge in die Stromleitung entstehen, müssen dagegen separat versichert werden. Moderne Policen enthalten bereits solche Klausel aber oft mit Entschädigungsgrenzen. Legen Sie diese ausreichend hoch fest und denken Sie auch an Ihre teuren TV-Geräte, HiFi-Anlagen, Computer und natürlich an Ihre PV-Anlage. Übrigens, kennen Sie unseren Solar-Log™ Überspannungsschutz?