Zur Erweiterung der bestehenden Funktionen

Solar-Log™ Softwarelizenzen

Erweitern Sie Ihr Solar-Log™ Gerät mit den verschiedensten Softwarelizenzen, wie z. B. der Solar-Log™ SCB Lizenz oder den Öffnungslizenzen zur Anlagenerweiterung, um Ihre PV-Anlage noch effektiver nutzen zu können. Ab Firmware 4.0* und größer sind alle Solar-Log™ Softwarelizenzen im Lizenz-Portal verfügbar und können so, schnell und unkompliziert erworben werden.


Solar-Log™ Modbus TCP Direktvermarktungs Lizenz

Die Lösung für eine einfache und effiziente Kommunikation zwischen dem Direktvermarkter und der fernsteuerbaren Photovoltaikanlage: Die Solar-Log Base Geräte können über diese Schnittstelle die Reduzierungsbefehle des Direktvermarkters empfangen und die aktuelle Leistung zurückmelden. Somit sind in Deutschland alle Voraussetzungen für die Managementprämie gegeben. Für die Datenübertragung zwischen Erzeugungsanlage und Direktvermarkter wird mit den Solar-Log Base Geräten kein VPN-Router mehr benötigt.



Anfang Februar haben wir Kunden informiert, warum wir die folgenden Modelle (Solar-Log 200, Solar Log 500, Solar-Log 1000) und zugehörige Versionen (BT, WiFi, BT WiFi, GPRS, GPRS PM+, WiFi PM+) abgekündigt haben. Ab 31.März 2021 sind daher keine Firmware-Updates und Lizenzen mehr für diese Geräte erhältlich und die Modelle erhalten, beispielsweise bei einem Fehler, keinen weiterführenden Support.

Außerdem werden die folgenden Modelle (Solar-Log 250, Solar-Log 300, Solar-Log 1200, Solar-Log 1900, Solar-Log 2000) und ihre Varianten (BT, BT WiFi, GPRS, GPRS PM+, PM+, WiFi, WiFi PM+, Meter) weiterhin bei kritischen Fehlern und Sicherheitslücken Support erhalten. Auf Grund der starken Kundenachfrage in Bezug auf der Redispatch 2.0 Anpassungen, möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten eine Direktvermarktungslizenz mit ihrem Altgerät zu nutzen. Bitte beachten Sie jedoch die folgenden Nachteile:

 

  • es findet keine Weiterentwicklung der Treiber mehr statt. Sollte daher zur Umrüstung der Direktvermarktung auch ein Wechselrichter gegen ein neues Modell getauscht werden müssen, wird hierfür kein Treiber zur Verfügung gestellt.
  • kommt es aufgrund von widrigen Umständen dazu, dass ein Wechselrichter ausfällt, kann ein neues Modell wegen fehlender Treiber nicht integriert werden.
  • die genannten Geräte sind nicht VDE kompatibel, da sie nicht die Anforderungen der VDE-AR-N 4110 erfüllen. Sollte in diesem Zuge eine Umrüstung auf die aktuell geltenden Netzanschlussrichtlinien erfolgen, bedarf es eines Wechsels auf den Solar-Log Base.
  • die Lizenzgebühr ist mit dem Solar-Log Gerät verknüpft und kann NICHT übertragen werden, außer das Gerät befindet sich innerhalb der Garantiezeit. Bei einem Ausfall des Solar-Log Gerätes außerhalb der Garantiezeit, muss mit dem neuen Solar-Log Gerät auch eine neue Lizenz gekauft werden.
  • es wird keine Gewährleistung gegeben, wenn der Solar-Log im Zuge der Installation von einer neuen Firmware oder Lizenz ausfallen sollte.

Solar-Log™ Modbus TCP Einspeisemanagement

Bei einigen Netzbetreibern wird die Fernwirktechnik über die Modbus TCP Powermanagement Schnittstelle mit dem Solar-Log Base gekoppelt. Der Empfang von Wirk- und Blindleistungsbefehlen sowie die Rückmeldung verschiedener Messwerte erfolgen über diese digitale Schnittstelle.



Solar-Log™ FTP Lizenz

Die FTP/FTPS Lizenz erweitert die Möglichkeiten für den Datenexport auf Fremdportale.
Mit dieser Lizenz kann der Solar-Log 300, 1200, 1900, 2000 und die Solar-Log Base Geräte die Daten mehrmalig, zyklisch übertragen.



Solar-Log™ SCB Lizenz

Die Softwarelizenz aktiviert die Datenaufzeichnung verschiedener SCB im Solar-Log Base 2000 sowie die Visualisierung und Überwachung der einzelnen Stringwerte im Solar-Log WEB Enerest™ Portal. Die technischen Daten zu den unterstützten SCB können der Komponenten-Datenbank entnommen werden.



Solar-Log™ Öffnungslizenzen zur Erweiterung der Anlagengröße

Solar-Log Base 15 auf 30 kWp & Solar-Log Base 100 auf 250 kWp

 

 

Gateway Solar-Log 50 Softwarelizenzen

Die Basisvariante des Gateways kann zusätzlich durch den Erwerb von Softwarelizenzen individuell erweitert werden.

  • Gateway Solar-Log 50 Öffnungslizenz von 15 auf 30 kWp
  • Gateway Solar-Log 50 Öffnungslizenz von 5 auf 10 Komponenten

Voraussetzung hierfür ist eine bestehende Verbindung zwischen dem Gateway Solar-Log 50 und dem Internet.

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Technischer Support - Projekte

Solar-Log GmbH
Fuhrmannstr. 9
72351 Geislingen-Binsdorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)7428 / 4089-300