EM Power Europe 2024:

PV-Anlagen flexibel managen und Synergien nutzen

von Vivian Bullinger | 02.05.2024

 

Aufgabenliste – die einfache Art Aufgaben zu bearbeiten

Rot, Orange, Grün –dank dieser drei Kategorien sind die anstehenden Aufgaben für jeden Mitarbeiter einfach und klar strukturiert. Rot steht für offene Aufgaben, Gelb für Aufgaben in Bearbeitung und Grün für erledigte Aufgaben. Die Aufgaben sind dadurch, je nach Status, klar kategorisiert.

Administration – einfach, klar und übersichtlich

Im Bereich der Benutzer- und Anlagenverwaltung werden Rechte und Aufgaben individuell eingerichtet. Jeder Anlage wird hier ein User mit individuellen Rechten zugewiesen. Einzelne Anlagen sind bei Bedarf zu sogenannten Fleets zusammengefasst und einer User-Gruppe zugeordnet. Diese Einstellungen und Rechtezuweisungen sind bei allen Segmenten möglich. Dazu gehören Nutzer, Nutzergruppe, Anlage, Flotte (Fleet) und Rechte. Klickt man eine Anlage an, werden auf einen Blick ihre Eigenschaften angezeigt. Dadurch sind sie bis ins Detail generierbar, ohne dass man den Überblick verliert.

Mehr Flexibilität in allen Bereichen – dank modularem Aufbau

Der Solar-Log Base 15 ist für die Anforderungen von PV-Anlagen bis 15 kWp ausgerichtet. Der Solar-Log Base 100 bietet einer Anlagengröße bis 100 kWp optimale Funktionen und der Solar-Log Base 2000 ist für die Ansprüche von Industrieanlagen bis 2 MW ausgelegt. Der modulare Aufbau wird durch weitere Hardwaremodule ergänzt: Die Module Mod I/O und Mod 485 bieten dem Anlagenbetreiber größtmögliche Flexibilität, da sie eine individuelle Erweiterung der Schnittstellen ermöglichen. Diese finden z. B. Verwendung für den Anschluss zusätzlicher Wechselrichter, die Integration von Smart Energy Komponenten und die Ausführung des Einspeisemanagements. Der Solar Log Base ist klein, kompakt und ideal für die Installation auf der Hutschiene im Verteilerkasten.

Erweiterungen leicht gemacht – Lizenzen für zahlreiche Anforderungen

Die hohe Flexibilität, dank des modularen Aufbaus, wird durch die neuen Solar-Log™ Lizenzen ergänzt. Sie sorgen dafür, dass sich die Solar-Log Base Serie an die jeweiligen Bedürfnisse der Anlagenbetreiber anpasst. Verschiedene „Anlagengrößen-Lizenzen“ ermöglichen die Erweiterung der überwachten Anlagengröße.

Höchste Effizienz bei jedem Arbeitsprozess

Das PV-Energie-Management System Solar-Log Base wird vor Ort installiert und dann bequem im Büro konfiguriert. Nach der erfolgreichen Hardwareinstallation erkennt der Solar-Log™ ganz automatisch, welche Lizenzen er benötigt, um die gewünschten Funktionen auszuführen. Die jeweiligen Lizenzen sind nach der Inbetriebnahme für 30 Tage kostenlos aktiv geschaltet. Mit diesem Service stehen dem Anlagenbetreiber sofort alle notwendigen Funktionen zum Betrieb des Energie-Managements zur Verfügung. Innerhalb von 30 Tagen nach der Installation können die Lizenzen im Solar Log™ Onlineshop erworben werden. Die Aktivierung erfolgt nach dem Einkauf am dazugehörigen Solar-Log™ automatisch und verlangt keinen weiteren Besuch bei der PV-Anlage. Über das TFT-Display am Solar-Log Base gibt dieser per QR-Code aus, welche Lizenzen er benötigt.

Zurück zur Übersicht