Solar-Log™ und Kitu Systems, Inc. verstärken ihre Zusammenarbeit um eine Lösung für die in Kalifornien gültige „Rule 21“ anzubieten

17. März 2020

Kitu Systems, Inc. und Solar-Log™ kündigen eine Zusammenarbeit an, um Expertenlösungen für die Überwachung, Steuerung und Kommunikation von Solaranlagen anzubieten, welche die neuen Anforderungen aus der kalifornische „Rule 21“ erfüllen. Ab dem 22. März müssen alle intelligenten Wechselrichter, die in Kalifornien in Solar- und Energiespeicheranlagen eingesetzt werden, mit dem Versorgungsunternehmen kommunizieren können und eine Reihe von netzunterstützenden Funktionen bieten.

Durch die Kombination von Solar-Log’s hardware-diagnostischem Solar-Log WEB Enerest™, Monitoring- und Energiemanagementlösung für Photovoltaiksysteme, mit dem CSIP-zertifizierten Spark™ Client und Convoy™ Aggregator von Kitu Systems, werden die beiden Unternehmen die Marktverfügbarkeit einer neuen Generation von Lösungen für erneuerbare Energien steigern, die netzunterstützende Funktionen bieten und sowohl Solar-
und Speicheranbietern als auch Endkunden zugutekommen.


In der Anfangsphase wird sich die Zusammenarbeit zwischen Kitu Systems und Solar-Log™ auf Kalifornien und die USA konzentrieren. Eine Ausweitung der Zusammenarbeit auf andere Märkte mit gleichen oder ähnlichen Anforderungen gemäß der Regel 21 wird im Rahmen der Markt- und Produktstrategie beider Unternehmen erfolgen.


“Unser Unternehmen hat sich der Entwicklung sauberer Energie verschrieben, und wir sind der festen Überzeugung, dass dies den konzertierten Betrieb von verteilten Energieressourcen im und mit dem Energienetz erfordert”, so Rick Kornfeld, CEO von Kitu Systems. “Eine der größten Herausforderungen besteht darin, schnell einen großen Maßstab in Bezug auf die angeschlossenen Ressourcen zu erreichen: Solar-Log™ ermöglicht hier eine signifikante Marktabdeckung vom ersten Tag an”.

Brigitte Beck, Geschäftsführerin der Solare Datensysteme GmbH (Solar-Log™ - Stammsitz), fügte hinzu: “Mit der Integration der Technologie von Kitu Systems können wir Anbietern und Endkunden von Anfang an einen Mehrwert bieten, indem wir die „Rule 21“ konforme Vernetzung für eine große Vielfalt von Geräten ermöglichen. Aber noch wichtiger ist, dass die verbesserten Mess- und Koordinierungsfähigkeiten den Weg zu neuen
Services und Geschäftsmodellen für einen Anbieter öffnen.

Zurück