Solar-Log™ unterstützt „The Future of Hope Foundation“

20. Dezember 2018

Geislingen-Binsdorf, 19. Dezember 2018: Chido Govera ist die Gründerin von „Future of Hope” in Simbabwe, Afrika. Sie unterstützt mit ihrem Projekt Frauen und Mädchen aus dem ganzen Land dabei, ihren Lebensunterhalt selbst zu erwirtschaften. Dazu macht sie sich eine einfache Tatsache zunutze: Abfälle gibt es reichlich und damit einen Nährstoff, aus dem man neue Nahrungsmittel gewinnen kann. In diesem Fall sind es Pilze, die zum Selbstverbrauch und zum Verkauf dienen. Neben dem Effekt, dass die Pilze eine finanzielle Absicherung bieten, steht für Chido Govera an erster Stelle, dass die Frauen und Mädchen ein selbstbestimmtes Leben führen können. Anderen eine bessere Zukunft bietenChido Govera musste selbst erleben, was es bedeutet, als junges Waisenkind keine Rechte zu haben und Missbrauch sowie Hunger schutzlos ausgeliefert zu sein. Sie hat sich dabei nicht ihrem Schicksal ergeben, sondern einen Weg aus der Spirale von Armut und Gewalt gefunden. Nun gibt sie ihr Wissen mit viel Energie und Tatkraft an andere weiter. "Meine Lebensaufgabe ist es, anderen Waisen und Kindern zu helfen. Dabei steht die Bekämpfung von Hunger und der Zugang zu Bildung im Vordergrund", sagt Chido Govera.Hilfe zur Selbsthilfe„The Future of Hope Foundation“ hat auch hier in Deutschland Unterstützer gefunden, die ihre Fähigkeiten aktiv einbringen. Es gibt nämlich noch einiges zu tun, bei dem die Organisation gerne Hilfe von außen annimmt. Zum Beispiel für den Bau einer Photovoltaik-Anlage zur unabhängigen Stromversorgung oder den Aufbau eines Laboratoriums zur Pilzsamenzucht. Die Solare Datensysteme GmbH unterstützt die Initiative finanziell und wird zukünftig u.a. im Bereich PV mithelfen.Weitere Informationen zu "The Future of Hope Foundation": www.thefutureofhope.org



Zurück